Die Zielfische

Ostsee

 
Dorsch

Dorsch (Gadus morhua)... Momentan der am meisten gefangene Fisch der Ostsee. Sind die von Land oder den Seebrücken gefangenen Fische meistens zwischen 40 und 65 cm, kann man vom Boot oder Kutter oft größere Exemplare erwischen. Aber hin und wieder fängt man auch dicht unter Land Tiere von über 70cm Größe.
Mindestmaß: 38 Zentimeter

der weitverbreiteste Plattfisch, die Flunder

Flunder (Platichthys flesus)... Der häufigste Plattfisch in der Ostsee. Die Oberseite ist rauh, fast wie Sandpapier. Die Flecken auf der Oberseite sind eher rötlich. Durch die Dominaz der Dorsche fängt man nicht mehr so viele wie noch vor zwei Jahren... dafür werden die Exemplare wieder größer!
Mindestmaß: 25 Zentimeter
 

82cm, Heiligendamm Seebrücke, Anfang November 2010

Scholle (Pleuronectes platessa)... Da erst seit 2009 wieder ein höherer Salzgehalt in der Ostsee vor dem Darß festzustellen ist, sind die Bestände zurückgegangen. Die Scholle oder auch Goldbutt liebt einen höheren Salzgehalt, es kommt sehr oft zu Hybridisierung mit anderen Plattfischen, die zur selben Zeit laichen. (Januar-Februar)
Mindestmaß: 25 Zentimeter
 

Das

Wittling (Micromosistius poutassou)... Es kommt nicht oft vor, den Wittling (oder auch Merlan) zu erhaschen. Seine Zeit ist im November, wenn die Wassertemperaturen sich um die fünf bis sieben Grad bewegen. Tritt er in großen Schwärmen auf, bringt er die Angler zur Verzweiflung, denn selten ist ein Fisch am Haken, obwohl es heftig rappelt...

Der Wittling hat einen Körperfettanteil von weniger als 1%, er wird daher auch als das Hähnchen des Meeres bezeichnet! 

Kliesche, eher kleiner werdend, aber sehr schmackhaft

Kliesche (Limanda limanda)... Ein eher kleiner Butt. Aber dafür wohl der nach den Seezungen leckerste Plattfisch. Es werden selten Exemplare von über 40 cm gefangen. Die Kliesche erkennt man am besten an der pergamentartig durchsichtigen Haut der Unterseite! Die Oberseite ist lederartig und bräunlich ohne große Flecken. Sie ist länglich wie die Flunder...
Mindestmaß: 25 Zentimeter
 

fast kreisrund

Steinbutt (Psetta maxima)... Waren die Fänge in den letzten Jahren eher überschaubar, vermelden die Anglefreunde neuerdings des öfteren den Fang schöner Tiere. Der Steinbutt ist leicht an sener fast kreisrunden Form und den pockenartigen Schuppen auf der Oberseite zu erkennen. Es kommt auch vor, daß er auf den Blinker geht, wenn man eigentlich einem anderen Meeresbewohner nachstellt.
Mindestmaß: 30 Zentimeter
 

Der Fisch der 1000 Würfe genannt

Meerforelle (Salmo trutta trutta)... Es ist immer wieder ein Erlebnis, eine Meerforelle zu fangen. Angler schätzen diesen Fisch nicht nur wegen seines sehr delikaten Fleisches, auch der Drill macht eine Menge Spaß. Der Nachteil ist, daß durch die Gegenwehr der Fische des öfteren - eigentlich am meisten - der Fisch vom Haken geht...
Mindestmaß: 45 Zentimeter
 

Er hat gürne Gräten

Hornhecht (Belone belone)
Eigentlich gehört er zu den Zielfischen, doch die Zeit, in der man ihn (auf Blinker oder mit Fetzenköder auf Pose) regelmäßig fangen kann, beschränkt sich auf wenige Wochen.Er ist ein Freiwasserjäger, der kleinen Heringen und Sandaalen nachstellt. Erst einmal am Haken, hat man als Angler seine Freude, denn der Kampf ist schon etwas besonderes. Besonders die Urlauber haben ein besonders Erlebnis, auch wenn sie nur Zuschauer sind...
 

   
 

 

 

 © 2010 by Jörn Feldhusen